Neue Freunde bei der Wanderung

Wir freuen uns immer, wenn wir neue Freunde in unserer Gruppe begrüßen können. Aber wie ist es für neue Teilnehmer, wenn sie zu uns das erste Mal kommen?

Unsere neue Teilnehmerin A. hat ihre Eindrücke über unserer letzte Wanderung zur Denkalm im folgenden Beitrag zusammengefasst! Zum Glück hat sie vergessen zu zitieren, dass wir 100 unerwartete hm gestiegen sind… ein gutes Training für die erste Bergwanderung in 2023.


Ain‘t no mountain high enough?.

Am Samstagmorgen mache ich mich auf zum Hauptbahnhof. Ich treffe gleich viele komplett neue Menschen, um mit ihnen wandern zu gehen. Wie werden sie sein? Werde ich mich mit diesen fremden Menschen verstehen? Werde ich die Wanderung schaffen? Fragen über Fragen und leichte Aufregung in meinem Kopf.

Die Antwort findet sich schnell: Ja!

Gestartet von Lenggries begeben wir uns immer höher hinauf zu unserem Ziel, der Denkalm. Strahlender Sonnenschein, eine wunderschöne Landschaft und die gute Bergluft begleiten uns und die 400 Höhenmeter fühlen sich dabei so leicht an. Die Kombination aus körperlicher Betätigung, Natur und sozialer Interaktion mit inspirierenden Menschen ist genau das, wonach ich gesucht habe: Balsam für Körper, Geist und Seele. 

Natürlich darf dabei der Genuss und die Belohnung nicht fehlen: Angekommen auf der Denkalm, stärken wir uns mit Kaffee und Kuchen, um mit neuer Energie und aufgewärmt das letzte Drittel unserer Wanderung anzutreten.

Und am Ende dieses Ausflugs macht dieses bekannte Bergsteigerzitat so viel Sinn für mich: 

„Nicht der Berg ist es, den man bezwingt, sondern das eigene Ich.  


Also Freunde, wenn ihr wissen wollt, was man alles machen kann, schaut regelmässig in unseren Kalender! Wir haben immer wieder Verantstaltungen, die „aus der Reihe tanzen“, sowie zum Beispiel Museums- und Kinobesuche. Also reinstöbern und bei uns melden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

4 + 4 =