Aus 16 mach‘ 20!

Durch's Gleißental: Die wundersame Vermehrung der Kilometer!

Überraschend heiß war es an diesem Spätsommertag auf unserer Wanderung von Deisenhofen über Kreuzpullach mit Badepause am Deininger Weiher und durch’s Gleißental zurück nach Deisenhofen. So gingen wir recht langsam, unterbrochen von häufigen kleinen Pausen. Kam es daher, dass sich die im Wanderbuch unserer Wanderführerin vermerkten 16 km auf circa 20 km erhöhten? Eine große Herausforderung, die wir jedoch alle sehr gut schafften. Darauf dürfen wir stolz sein.

Auf jeden Fall waren wir uns alle einige, dass es sich um eine – wenn auch etwas längere – abwechslungsreiche Wanderung handelt. Da die Wegstrecke größtenteils durch schattige Mischwälder geht, kann man sie auch an wärmeren Tagen machen.

Zwischendurch durften wir allerdings immer ein bisschen schwitzen. Daher kam die Bademöglichkeit am Deininger Weiher sehr gelegen. Die meisten von unserer 11-köpfigen Wandergruppe nutzten diese Gelegenheit. Trotz der vielen anderen Badegäste fanden wir oberhalb des Ufers sogar ein gemütliches schattiges Plätzchen.

Überrascht waren wir von der kühlen Frische des Deininger Weihers, der ja ein Moorsee ist und daher eigentlich höhere Wassertemperaturen aufweisen müsste. Aber an so einem warmen Spätsommertag kam das gerade gelegen.

Am Nachmittag machten wir uns ausgeruht und erfrischt auf den Rückweg, der durch das ruhige Gleißental führte. Selbst an einem Sonntag kam uns niemand entgegen. Und dies so nahe an München!

Auch wenn nach dem Wandertag einige vielleicht an einem Muskelkater leiden, ist ein Tag in der Natur gut für unsere Seele und natürlich auch für unser leibliches Wohlbefinden. Die nächste Wanderung findet am 24. September statt. Infos hierzu kommen demnächst!

Weitere Inspirationen sowie Kurzbeschreibungen unserer schon durchgeführten Wanderungen findet Ihr im Wanderkalender und Wanderarchiv.

One thought on “Aus 16 mach‘ 20!

  1. Besser spät als nie. Ich wollte mich nochmal bedanken für die schöne Wanderung, die ich sehr genossen habe. Es war abwechslungsreich für die Sinne u anspruchsvoll für den Körper. Beides wurde stimuliert u ich persönlich war am Abend sehr zufrieden über die Leistung. Ich freue mich auf die nächsten Wanderungen mit Euch. Grüße Lili

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

16 + 18 =