Frühling in Sicht?

Am 10. März machten wir uns auf die Suche nach dem Frühling ...

Vor fast einem Monat machten wir uns auf, um von Possenhofen aus eine Frühlingswanderung durch die Maisinger Schlucht zu machen. Die Natur zeigte ganz zaghaft die ersten Blüten, was nach jedem Winter Freude hervor ruft.

Zuerst eine sehr positive Überraschung am S-Bahnhof Possenhofen. Dort gibt es eine wahrhaft königliche Toilette. Denn an diesem Bahnhof stieg früher Sisi aus, wenn sie zu Besuch kam. Viele ihrer Gedichte sind auf die Wänden projiziert; die Türgriffe sind schön gestaltet und aus Bronze. Im S-Bahnhof Possenhofen gibt es auch ein Sisi-Museum, das jedoch noch nicht geöffnet hatte.

Die Wanderung ist einfach. Nur zu Beginn schnauften wir einen kleinen Berg hoch. Danach ging es leicht hügelig weiter über Feldwege zum Maisinger See, wo wir unsere längere Rast einlegten und die mitgebrachte Brotzeit verzehrten. Alle fanden ein Plätzchen mit Blick auf das Wasser und hielten auch den etwas kühlen Wind gut aus.

Gestärkt gingen wir Richtung Maisinger Schlucht mit dem Ziel, in Starnberg am Seeufer einen Kaffee zu trinken. Unterwegs kaufte eine Mitwanderin an einem Selbstbedienungsstand Kartoffeln direkt vom Bauern. Auf den Kauf von frischen Eiern wurde verzichtet, damit es im Rucksack keine Rühreier gab.

In Starnberg angekommen entschieden sich einige von unserer netten Gruppe die nächste S-Bahn zu nehmen. Andere setzten sich in eine warme Decke gewickelt im Strandcafé bei Cappuccino und riesigen Tortenstücken nieder und schauten in die schneebedeckten Berge. Ein schöner gemeinsam verbrachter Tag neigte sich zu Ende und wir fuhren zufrieden zurück nach München.

Weitere Inspirationen findet Ihr im Wanderkalender und Wanderarchiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

18 − 14 =