Viel Sonne in Ebersberg!

Bei unserer Wanderung am 07. Mai rund um Ebersberg war uns Petrus wohlgesonnen und schickte unserer Wandergruppe von zehn Leuten inkl. Wanderführerin Susanne viel Sonne. Nach dem kalten, verregneten April konnten wir es kaum fassen, dass fast sommerliche Temperaturen herrschten.

So machten wir uns gut gelaunt auf, um die Ebersberger Weiherkette, die hügelige Landschaft und die Ludwigshöhe sowie die schöne Natur und vor allem die Tierwelt zu entdecken. Am Klostersee quakten Frösche – aber erst, nachdem unsere Mitwanderin M. diese mit „Froschlauten“ aus der Reserve gelockt hatte. Lange begleitete uns ein wahres Froschkonzert. Am Egglburger See begrüßten uns Lachmöwen mit ihren Rufen und bei der Filialkirche St. Michael ließen Schafe und ihre Lämmer ihr „Määäh Määäh“ hören.

Zwischendurch ruhten wir uns auf einer Aussichtsbank aus und verzehrten unsere mitgebrachte Brotzeit. Und zum Abschluss kehrten wir in der Ebersberger Alm auf Kaffee und Eis oder sogar eine deftige Mahlzeit ein. Manche fanden Platz auf der Aussichtsterrasse, andere im kleinen Biergarten.

Gestärkt machten wir uns auf den Weg zum S-Bahnhof. Da wir noch genügend Zeit hatten, warfen wir einen Blick in die St. Sebastianskirche rein, die zur früheren Ebersberger Klosteranlage gehört. So ging wieder ein schöner Tag an der frischen Luft und in netter Gesellschaft zu Ende.

Weitere Inspirationen sowie Beschreibungen und Beiträge zu vergangenen Wanderungen findest Du im Wanderkalender und Wanderarchiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwei × 3 =