Glasnudelsalat meets Linsen-Curry

Selbst der kurze Weg zum Supermarkt war dieses Mal eine Herausforderung, aber Wolkenbruch und
Starkregen konnten uns nicht davon abhalten, gemeinsam zu kochen! Da passte das Linsen-Curry sehr
gut ins Menü, um uns zu wärmen. Doch Moment einmal: Es ist MAI und nicht November -wir brauchen
auch Frühlingsfrische! Die hat der leckere Glasnudelsalat geliefert. Die Zubereitung der Nicecream als
Dessert hat uns dann echten Einsatz gekostet, da der Standmixer nicht kooperiert hat. Dank Teamwork
und Hartnäckigkeit war das Ergebnis trotzdem (wieder einmal) absolut köstlich und die Schüssel am
Ende leer – gemeinsam geht es einfach am Besten!
Damit ihr die Gerichte zuhause nachkochen könnt oder Lust auf unser nächstes Treffen bekommt, teilen
wir hier die Rezepte mit euch:

Linsen-Curry mit Zucchini

Zutaten für 4 Personen:

300g Berglinsen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
1 mittelgroße Zucchini
800 ml Gemüsebrühe
400 g stückige Tomaten aus der Dose oder frischeTomaten (gehackt)
Salz & Pfeffer
1 TL Currypulver
1 EL gehackte Petersilie
1 EL gehackter Koriander

Zubereitung:

  1. Die Linsen über einem Sieb abbrausen und gut abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch abziehen,
    fein hacken und in einem Topf mit Olivenöl bei mittlerer Hitze glasig schwitzen. Die Zucchini waschen
    und in kleine Würfel schneiden.
  2. Linsen und Zucchini zur Zwiebelmischung geben, alles kurz anbraten und mit der Gemüsebrühe
    auffüllen. Die Tomaten zugeben, salzen, pfeffern, mit Curry würzen und bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten
    köcheln lassen. Regelmäßig umrühren. Petersilie und Koriander untermischen, abschmecken und
    servieren.

Asiatischer Glasnudelsalat

Zutaten für 4 Personen:

300 g Glasnudeln
250 g grüner Spargel
2 Möhren
1 rote Chilischote
2 Knoblauchzehen
10 g Ingwer
2 EL Erdnussöl
3 EL Sojasauce
1⁄2 Zitrone (Saft)
1 Prise brauner Zucker
4 Tomaten
40 g Erdnusskerne oder Sesam
1 rote Zwiebel
Koriander nach Belieben

Zubereitung:

  1. Glasnudeln nach Packungsleitung garen, abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen.
  2. Spargel waschen, unteres Drittel schälen und holzige Enden abschneiden. Spargelstangen in 2-3 cm
    lange Stifte schneiden. Möhren schälen und ebenfalls in Stifte schneiden. Chilischote waschen, putzen
    und fein hacken. Knoblauch und Ingwer schälen und beides fein hacken. Öl in einem Wok oder einer
    großen Pfanne erhitzen und Knoblauch, Ingwer und Chili darin unter Rühren 1–2 Minuten andünsten.
    Möhren und Spargel zugeben und unter weiterem Rühren etwa 5 Minuten leicht bissfest garen. In eine
    Schüssel geben. Sojasauce, Limettensaft und braunen Zucker in einer Tasse miteinander verrühren und
    untermischen. Lauwarm abkühlen lassen.
  3. Tomaten waschen, vierteln, Kerne entfernen und die Viertel klein würfeln. Erdnüsse grob hacken (oder
    Sesam in einer Pfanne ohne Öl leicht anrösten). Zwiebel schälen, halbieren und in kleine Stücke
    schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln und grob hacken. Alles miteinander vermischen,
    abschmecken und servieren.

Schoko-Nicecream

Zutaten:

4 reife Bananen
2-3 EL Pflanzenmilch oder Wasser (optional)
2-3 EL Backkakao
1⁄2 – 1 TL Vanilleextrakt (optional)
2 TL geraspelte Zartbitterschokolade und/oder 1⁄2-1 EL Schokosauce

Zubereitung:

  1. Bananen schälen und in dünne Scheiben schneiden. In eine gefrierfeste, verschließbare Dose geben
    und für ca. 4-6 Stunden gefrieren lassen. Anschliessend ca. 5 Minuten antauen lassen.
  2. Gefrorene Bananenscheiben (und optional Pflanzenmilch/Wasser) in einem starken Standmixer oder
    Food Processor cremig pürieren. Kakaopulver und Vanilleextrakt hinzufügen und nochmals pürieren, bis
    die Masse eine schöne, schokoladige Farbe bekommt.
  3. Die Nicecream in Schälchen geben und mit Schokostreuseln und/oder Schokosauce dekorieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwei × zwei =