Wo versteckt sich der Grunkohl?

Aber Moment mal! Jetzt fällt es mir ein! Das Rezept für die Hauptspeise bei unserem Kochtreff diese Woche kommt aus einem Kochkalender… das Rezept heißt ‘Winterliches grünes Kohl-Curry’, mit Grünkohl. Bei der Einkauf haben wir aber festgestellt, dass die Zeit für Grünkohl schon vorbei ist! Jetzt bin ich neugierig! War das Rezept wirklich für den März gedacht? Oder hat derjenige, der es ausgesucht hat, den Kalender noch beim Dezember offen? ;P
Außer das sehr leckere Wirsing-Curry mit Reis haben wir noch einen großen bunten Salat dazu gemacht. Nachspeise war Zitrone Muffins, glutenfrei! Da, muss ich zugeben, haben wir noch viel zu lernen!

Winterliches grünes Wirsing-Curry

Rezept angepasst von: ein Kochkalender
Für 4 Personen

Wirsing
2Frühlingszwiebeln
1Zwiebel
2Knoblauchzehen
1 cmIngwer
300 gBasmatireis
2 ELOlivenöl
1/2 päckchenGrüne Currypaste (nach geschmack)
400 ml Kokosmilch
200 g TK-Erbsen
1 SchussEssig
Salz
Pfeffer

1. Wirsing putzen und Blätter in Streifen schneiden.
2. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen. Zwiebel in Streifen schneiden. Knoblauch und Ingwer fein hacken.
3. Frühlingszwiebel putzen und in dünne Ringe schneiden.
4. Reis nach Packungsanweisung kochen.
5. Öl in einen Topf geben. Wenn das Öl heiß ist, kommt die Zwiebel und die Hälfte der Frühlingszwiebel dazu. Ein paar Minuten andünsten.
6. Wirsingstreifen dazugeben und bei Umrühren dünsten lassen.
7. Dann kommt den Knoblauch, Ingwer und Currypaste dazu. Alles gut umrühren.
8. Kokosmilch und Erbsen kommt noch rein. Zudecken und für 10 Minuten kochen lassen, bis der Wirsing gar ist.
9. Danach noch mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Reis servieren.

Gemischter Salat

Rezept angepasst von: https://leckereideen.com/gemischter-salat/
Für 4 Personen

1Kopfsalat
1Rote Paprika
1Salatgurke
10Kirschtomaten
1Rote Zwiebel
1 kleine DoseMais
4 ELKürbiskerne
1 HandTK-Erbsen (aufgetaut)
6 ELEssig
3 ELOlivenöl
1 ELDijon Senf
Halbes BundSchnittlauch
Salz
Pfeffer

1. Strunk aus dem Kopfsalat wegschneiden und die Blätter waschen.
2. Blätter in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Schüssel tun.
3. Paprika, Tomaten und Salatgurke waschen, klein schneiden und zu den Blättern geben.
4. Zwiebel putzen und auch klein schneiden. Auch in die Schüssel tun.
5. Die Dose Mais abgießen und die Korner zu den Salat tun. Aufgetaute Erbsen auch hineingeben.
6. Die Kürbiskerne kurz in einer Pfanne ohne Fett oder Öl anrösten und kuhl stellen während wir das Dressing machen.
7. Essig, Öl, Senf, Salz, Pfeffer und fein gehackter Schnittlauch gut zusammen vermengen und auf den Salat gießen.
8. Alles nochmal gut vermengen und mit Kürbiskerne darauf servieren.

Vegane Zitronen Muffins

Rezept angepasst von: https://www.veganevibes.de/vegane-zitronen-muffins-gf/
Für ca. 12 Muffins

180 gUniversale Glutenfreie Mehl
120 gRohrohrzucker
2 TLBackpulver
2 TLZitronenschale
60 mlKeimöl
80 ml Zitronensaft
ca. 12Muffinförmchen

1. Den Ofen auf 180°C (Ober-Unterhitze) vorheizen.
2. In eine Backschüssel das Mehl, Zucker, Backpulver und Zitronenschale gut vermengen.
3. Öl, 60 ml Wasser und Zitronensaft rein gießen. Umrühren bis ein kompakter Teig entsteht. 
4. Den Teig in den Muffinförmchen verteilen und 30 Minuten backen. Unsere war vorher schon fertig, also nach 20 Minuten nachschauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

10 − 1 =